Vorgaberechner Par 65


Image

Vorgaberechner Par 74


Image

Platzregeln


  1. Alle Wege und Zäune sind Aus-Grenzen. Ausnahmen sind nur die Wege hinter dem Grün 4 und dem Grün 6. Der Wegesrand gehört zur Aus-Linie.
  2. Bälle, die auf fremden Grüns bzw. Vorgrüns liegen, dürfen von dort nicht weitergespielt werden (13.1f).
  3. Behindert eine durch einen Pfahl kenntlich gemachte Anpflanzung die Standposition oder den Raum des beabsichtigten Schwungs, so muss der Ball straflos nach Regel 16.1 gespielt werden.
  4. Auf Boden in Ausbesserung darf nicht gespielt werden. (16.1)
  5. Liegt ein Ball im Bereich der künstlich angelegten Terrassen der Bahnen 3 (12) und 9 (18), so dass er den Stand bzw. einen einwandfreien Schwung behindert, darf dieser straffrei aufgenommen und nach Regel 16.1 gespielt werden.
  6. Wanderwege, Fahrwege, Wasserauslässe, künstlich angelegte Oberflächen sowie alle Entfernungsmarkierungen sowie Richtungspfosten sind unbewegliche Hemmnisse, von denen Erleichterung in Anspruch genommen werden muss (16.1).
  7. Bälle, die Masten, Leitungen, Seile oder Richtungspfosten treffen, müssen straffrei wiederholt werden.
  8. Markierungen:
    Aus-Grenzen: Wege, Zäune, weiße Pfähle
    Penalty Area/Wasserhindernisse: gelbe oder rote Pfähle
    Entfernungen: schwarzer Pfahl mit einem weißen Ring 100 m, zwei Ringe 150 m

Medizinischer Notfall